The Babbel Blog

language learning in the digital age

Wie wir Sprachen lernen: die “Militär-Methode”

Posted on October 8, 2014 by

Audiolinguale Methode

Meine Großmutter hatte in Australien in den späten Fünfzigern Französisch als Schulfach. Jahrelang lernte sie pflichtbewusst die Sprache, doch der einzige Satz, an den sie sich bis heute lebhaft erinnert, lautet:

La plume de ma tante est dans le jardin avec le lion.

Für diejenigen, die nie das Vergnügen hatten, sich mit der französischen Sprache zu beschäftigen: Das lässt sich mit „Der Federhalter meiner Tante befindet sich mit dem Löwen im Garten“ übersetzen. Dieser Satz ist eher ungeeignet, ihn galant in eine ungezwungene Unterhaltung einfließen zu lassen, um es mal vorsichtig auszudrücken. (more…)

Die Zungenbrecher-Challenge

Posted on October 1, 2014 by

Zungenbrecher

Wenn man eine Fremdsprache lernt, sind Zungenbrecher hervorragend dafür geeignet, die eigene Aussprache zu trainieren. Zungenbrecher, das sind ganze Sätze oder eine Folge von Worten, die schwer auszusprechen sind. Dahinter steckt oftmals eine Kombination ähnlicher Laute, wie „s“ und „sch“ oder „p“ und „b“. Meistens ist die Bedeutung von Zungenbrechern purer Quatsch, auch wenn der englische Klassiker „She sells sea shells on the sea shore, and the shells that she sells are sea shells, I’m sure“ im Jahre 1908 tatsächlich zu einem ziemlich populären Lied wurde, das auf dem Leben von Mary Anning, einer britischen Fossiliensammlerin, beruhte.

Um unseren neuen Kurs mit schwedischen Zungenbrechern zu feiern, haben wir uns unsere acht Lieblings-Zungenbrecher aus verschiedenen Sprachen – Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch, Dänisch, Schwedisch, Türkisch und Russisch – vorgeknöpft und sie in kurze Animationen verwandelt. Schaffst du es, sie nachzusprechen, ohne dich zu verhaspeln? (more…)

Schon sechs Jahre!

Posted on January 15, 2014 by

von Markus Witte (Mitgründer)
Foto 3
Kaum zu glauben: Das sechste Jahr, in dem wir mit Babbel online sind, ist rum. Stolz und glücklich dürfen wir wieder einmal feststellen, dass es unser erfolgreichstes bisher war. Was ist nicht alles passiert in diesem letzten Jahr: Es gab eine Finanzierungsrunde über 10 Mio. US-Dollar, 45 großartige neue Leute im Babbel-Team, darunter gleich mehrere erfahrene Manager mit jeweils mehr als 10 Jahren relevanter Erfahrung. Außerdem ein neues Büro, zwei neue Lernsprachen (Norwegisch und Dänisch), neue Apps für zwei Plattformen (iOS und Android) – und ein neues Logo! Vor allem aber Millionen neuer Nutzer, um die es ja schließlich geht.

Was mit vier Gründern in einem kleinen Büro einer verwinkelten Altbauwohnung in Berlin-Kreuzberg begann, ist inzwischen zu einem summenden Bienenstock von über 100 Festangestellten herangewachsen. Dazu kommen noch einmal sage und schreibe mehr als 150 Autoren, Didaktiker, Redakteure, Übersetzer , Sprecher  und Supporter, die freiberuflich mitarbeiten und nebenher noch andere Berufe wie Lehrer, Musiker, Schauspieler haben. Zusammen sind das – unglaublich viele Leute, die alle zusammen Babbel zu dem machen was es ist.

Wir finden, das ist ein ganz vortrefflicher Grund zum Feiern. Und da der Januar für uns von Anfang an der lebendigste Monat ist (durch eure und unsere vielen guten Vorsätze), haben wir sogar Weihnachten etwas nach hinten verlegt: Am Freitag lassen wir es unterm Tannenbaum so richtig krachen. Und dann geht es weiter mit dem siebten Jahr, in dem wir wieder mal enorm viel vorhaben. Einiges davon sollen Überraschungen werden, anderes machen wir lieber erst wahr, bevor wir darüber reden. Klar ist aber: es wird Russisch geben und damit die erste Lernsprache, die nicht das lateinische Alphabet benutzt. Und den Wiederholmanager wollen wir auf Vordermann bringen. Und auch selbst viel Neues lernen. Und weiterhin viel Spaß haben. Und machen. Und!

 

BabbelTeam_InfoA3

 

BabbelContent_InfoA3 BabbelUser_InfoA3

BabbelContent_InfoA3

Sprachenlernen in seiner ganzen Vielfalt: Babbel wird fünf

Posted on January 15, 2013 by


Das System babbel.com:

Die mit Abstand größte Veränderung stellen die über 200 neue Kurse dar, die unser Redaktionsteam in nur 12 Monaten mit Herzblut produziert hat. Insgesamt stehen euch, den Babbel Nutzern, nun 6300 Lernstunden zur Verfügung. Wenn man daran denkt, dass wir am 15. Januar 2008 mit einem Vokabeltrainer für fünf Lernsprachen rauskamen, hat sich so einiges getan.
Viele neue Kursformate feierten Premiere, darunter Lifestyle-Kurse, Diktatkurse, Umgangssprache und sogar ein witziger Dialektkurs für Deutsch ist dabei (bei dem Babbel-Mitarbeiter Sprecher waren).

Welcher Kurs gefiel euch soweit am besten?

Unsere neuesten Lernsprachen Türkisch und Niederländisch haben endlich die ersten Anfängerkurse erhalten – ein vielfach geäußerter Wunsch unserer Nutzer -, der für Polnisch ist in Vorbereitung. Voraussichtlich im Februar erscheinen zwei komplett neue Lernsprachen: Dänisch und Norwegisch.

Babbel hat sich aber auch optisch ganz schön verändert, und die Renovierungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen! Die Community-Seiten erfüllen nun moderne Design-Standards und sind um einiges übersichtlicher geworden, und auch der Trainer bekommt bald einen neuen Look. Aber keine Angst, der typische Babbel-Stil bleibt – sauber und schnörkellos, so wie ihr es gerne habt.

Mobile:

2012 war ein rasantes Jahr für unser Mobile Team: Im Februar kam die App für iPad, im März die App für Android, das iBook für iPad im Juni und das für Kindle im August. Dann im Oktober die App für Windows 8 – und das glänzende Finale zum Jahresende: Die iPad App Version 3.0, die das gesamte Kursprogramm, inklusive Synchronisierungsmöglichkeit des Lernstands zwischen Web und App, enthält. Insgesamt wurden 2012 die Babbel Apps ca. 4,5 Millionen Mal heruntergeladen. Es scheint, als ob wir euren Vorstellungen, wie gute mobile Sprachkurse gestaltet sein sollten, so langsam entsprechen!

Ihr (die Babbel-User):

Weltweit seid ihr 10 Millionen, die Babbel über euren Computer und/oder euer mobiles Gerät nutzen. Dieser rasante Anstieg ist sicher damit zu erklären, dass Babbel auf immer mehr Geräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen verfügbar ist. Immer mehr Menschen können und wollen mit Babbel Sprachen lernen, und zwar unabhängig von Zeit und Ort. Das macht uns glücklich, denn wir sind zwar auf stetigem Wachstumskurs, haben aber immer noch das Ziel vor Augen, mit dem wir vor fünf Jahren gestartet sind: Sprachenlernen und Verständigung im Internet erleichtern.

Team:

Auch wir wachsen, im Herzen Kreuzbergs, enorm. Fast jede Woche dürfen wir ein neues, sympathisches Gesicht im Team begrüßen. Mittlerweile (Stand: Mitte Januar) sind wir 60 feste Mitarbeiter. Da wir im Büro in der Bergmannstraße mittlerweile aus allen Nähten platzen, beziehen wir Anfang März neue, größere Räume – in der Bergmannstraße. Wir bleiben unserem Kiez treu, denn Kreuzberg bringt uns Glück, wie Markus, unser Kapitän, sagt.

Ein herzliches Dankeschön an euch alle, und insbesondere an all diejenigen, die uns über die Jahre treu geblieben sind!

Keep learning and growing!

Happy Fifth Birthday Babbel!