The Babbel Blog

language learning in the digital age

Vier Jahre Babbel

Posted on January 15, 2012 by

Markus, Lorenz, Toine, Thomas (v.l.n.r.)

Vor genau vier Jahren, am 15. Januar 2008, ging die öffentliche Beta-Version von babbel.com online.

Acht Monate hatten wir vier Gründer (Lorenz, Markus, Thomas und Toine) an dieser ersten, noch sehr eingeschränkten Version des Sprachlernsystems gebaut. Babbel war damals ein interaktiver Vokabeltrainer mit ein paar Community-Funktionen. An jenem großen Tag saßen wir in unserem damaligen Büro, dem Vorderzimmer einer verwinkelten Kreuzberger Altbau-Wohnung, machten alle paar Minuten einen Page-Reload und staunten. Wir waren zwar davon ausgegangen, dass Sprachenlernen im Internet ein Konzept mit Zukunft ist, aber dass das Nutzerwachstum so schnell gehen würde — wir waren baff. Am Monatsende hatten wir schon fast 20.000 Nutzer auf der Plattform! Uns wurde klar, dass wir wirklich einen Nerv getroffen hatten.

Dass es gleich so schnell ging, lag aber auch daran, dass wir die Aufmerksamkeit der richtigen Leute erregt hatten: TechCrunch, einer der wichtigsten Blogs in der gesamten Internet-Industrie, berichtete direkt zum Start über unseren Online-Launch und machte uns damit im Handumdrehen bei den Fachleuten und Journalisten bekannt. Seitdem haben TechCrunch-Leute aus London und San Francisco immer wieder Neuigkeiten über Babbel gebracht. Das ist nicht nur eine Art Ritterschlag unter den Startups, es bringt auch Aufmerksamkeit im Rest der Welt. Wir bedanken uns deshalb bei M.G. Siegler, Steve O’Hear, Nick Gonzalez und vor allem Mike Butcher, der sich insgesamt um die Berliner Startup-Szene sehr verdient gemacht hat. Natürlich haben sie alle nur ihren Job gemacht, aber das tun sie eben ziemlich gut.

Vier Jahre später hat der Erfolg Babbel nicht verlassen. Das Team ist gewachsen, das Lernsystem gereift und wird von so vielen Leuten benutzt – wir hätten es uns damals nicht träumen lassen!

Das vergangene Jahr war das beste in der Geschichte von Babbel. (Das konnten wir glücklicherweise bisher am Ende eines jeden Jahres sagen.) Mit einem großartigen Team, vielen Ideen und recht klaren Plänen starten wir jetzt ins Jahr 2012 und freuen uns darauf. Am kommenden Freitag werden wir all das ausgiebig feiern.

Wir bedanken uns bei allen, die Babbel ausprobiert haben und weiterempfehlen, und natürlich besonders bei unseren Kunden. Dank dieser Leute, die erkannt haben, dass es sich lohnt, für ein für ein Online-Sprachlernsystem zu bezahlen, können wir unser Team aufrechterhalten und damit das Produkt immer weiter verbessern. Wir werden den Schwung weiterhin nutzen, um das beste interaktive System zum Sprachenlernen zu bauen.

Comments

Glückwunsch! :-)

Ich denke, eine systematische Vermarktung der Inhalte über die Stores für iOS und Android wird für weitere Kunden sorgen.

Leave a Reply