The Babbel Blog

language learning in the digital age

Schwedischunterricht bei Babbel, mit Babbel

Posted on August 1, 2017 by

 

 

Elin, ursprünglich aus Schweden, ist Projektmanagerin für Schwedisch im Didaktik-Team von Babbel – jenes Team von Sprachexperten, das unsere Kurse erstellt und kontinuierlich optimiert. Elin spricht selbst mehrere Sprachen (drei, um genau zu sein) und hat große Freude daran, die Komplexität des Sprachenlernens zu analysieren und zu verstehen. Hier berichtet sie darüber, wie sie ihren Kollegen bei Babbel mithilfe des Blended-Learning-Ansatzes ihre Muttersprache Schwedisch beibringt.

 

(more…)

Selbstbestimmtes Lernen – ein Einblick in das Sprachenlernen von den Babbel-Experten

Posted on July 5, 2017 by

Sara und Fidi sind Sprachlernexperten bei Babbel. Sie verraten dir, wie du dich in dem Meer von Sprachlernprodukten am besten zurechtfindest, wie du ganz bequem von deinem Sofa aus oder unterwegs in die Lernsprache eintauchen kannst und wie das Sprachenlernen mühelos Teil deiner Freizeit werden kann. Erfahre, wie die Sprachlernexperten bei Babbel selber Sprachen lernen: Nach dem Motto „Hauptsache, es macht Spaß!“ ist selbst eine Karaokebar vor ihren Methoden nicht sicher …

(more…)

So lernen wir bei Babbel von unseren Lernern

Posted on May 29, 2017 by

DSC_0012

 

 

 

 

 

 

Im zweiten Beitrag der Reihe, die dir einen Einblick darin gibt, was es bei Babbel bedeutet, ein lernendes Unternehmen zu sein, berichten zwei Babbelonier, wie Lerner zur Optimierung und Verbesserung unsere Kurse beitragen.

(more…)

Wie sich Babbelonians für die Übersetzung des European Resistance Archive engagieren

Posted on May 22, 2017 by

olly ERA Translation Workshop 2017Olly arbeitet seit 9 Jahren als Entwickler bei Babbel, ist also fast seit Anfang an dabei. Viele Jahre kümmerte er sich als Teil des Engineering-Teams in erste Linie um die Backend Services. Das sind all die technischen Details, die im Hintergrund laufen und für die Babbel-Nutzer nicht zu sehen sind. Jetzt arbeitet er als Technical Lead im „New Business Initiatives“-Team. In diesem Beitrag erzählt er von seinem Engagement für das European Resistance Archive (ERA) und wie ihm seine Erfahrungen bei Babbel geholfen haben, das Projekt durchzuführen.

 

(more…)

Learning by Doing bei Babbel

Posted on March 10, 2017 by

learn-by-doing

Babbel ist durch und durch ein Lernunternehmen, von innen und von außen. Wir glauben, dass jeder eine zweite (oder dritte oder vierte) Fremdsprache lernen kann. Deshalb verbringen wir jeden Tag damit, unsere Kurse zu optimieren und sie mit neuen Lerninhalten zu erweitern, um sie so noch effektiver, motivierender und kommunikativer für unsere Nutzer zu machen. Dabei steht immer die Frage im Mittelpunkt, wie wir das am besten machen können.
(more…)

Was ist am 8. März in Russland los?

Posted on March 7, 2017 by

iStock-645758052_thumb

Lars arbeitet bei Babbel als Kurseditor für Russisch. Die Hälfte seines Lebens in Russland, die andere Hälfte in Deutschland verbracht, kennt und schätzt er die liebenswerten Eigenheiten beider Kulturen. Hier gibt er uns einen Einblick in eines der vielen traditionsreichen Feste in Russland …

(more…)

Die Abwechslung macht’s! Spiele im Deutschunterricht mit Geflüchteten

Posted on March 3, 2017 by

Spiele

Dieser Artikel ist der vierte aus der Reihe Anleitung und Anregungen für den Deutschunterricht mit Geflüchteten – von Babbel. Die Artikel stellen Methoden für Lehrende vor, unabhängig von pädagogischen Vorerfahrungen. Die Artikelreihe fasst die Erfahrungen, die wir im Rahmen unserer Workshops für ehrenamtliche Lehrer gesammelt haben, zusammen. Veranstaltet werden die Workshops von den Babbel-Sprachlernexperten, insbesondere auch für ehrenamtlichen Deutschlehrer des Vereins Multitude e.V.

(more…)

Porträt: In nur zehn Jahren 100 Länder bereisen und zehn Sprachen lernen – konnte Stephan seinen Traum wahr machen?

Posted on January 16, 2017 by

Moscow Lenin Mausoleum

Es gibt Neues aus der Serie unserer Babbel-Nutzer-Porträts. Darin stellen wir Auszüge aus dem Leben unserer Nutzer und ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Sprachenlernen vor. Wenn ihr eure Geschichte ebenfalls mit uns teilen möchtet, hinterlasst uns sehr gerne einen Kommentar.

Nach seinem BWL-Studium, da war er 24, fasste Stephan aus Deutschland einen ziemlich verrückten Entschluss: Innerhalb der nächsten zehn Jahre wollte er es schaffen, 100 verschiedene Länder zu bereisen und insgesamt zehn Sprachen zu lernen. Kurz nach seinem 35. Geburtstag erzählt er uns nun, ob er seinen Traum wahr machen konnte.

(more…)

Das lateinische Alphabet vermitteln

Posted on December 13, 2016 by

Alpha

Dieser Artikel ist der dritte aus der Reihe Anleitung und Anregungen für den Deutschunterricht mit Geflüchteten – von Babbel. Die Artikel stellen Methoden für Lehrende vor, unabhängig von pädagogischen Vorerfahrungen. Die Artikelreihe fasst die Erfahrungen, die wir im Rahmen unserer Workshops für ehrenamtliche Lehrer gesammelt haben, zusammen. Veranstaltet werden die Workshops von den Babbel-Sprachlernexperten, insbesondere auch für ehrenamtlichen Deutschlehrer des Vereins Multitude e.V.

(more…)

Porträt: „Was Hänschen nicht kann, lernt Hans nimmermehr, … hat sich als falsch erwiesen.“

Posted on December 5, 2016 by

Hans

Neues aus der Serie unserer Babbel-Nutzer-Porträts – wir stellen Auszüge aus dem Leben unserer Nutzer vor und ihre Erfahrungen mit dem Sprachenlernen. Wenn ihr eure Geschichte mit uns teilen möchtet, hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

 

„… nun, meine Frau ist 2009 nach 35 Ehejahren verstorben. Sie hatte fließend Französisch und Italienisch gesprochen und ich war immer ein wenig dumm und stumm neben ihr gestanden, wenn sie parliert hatte. Auf meinen vielen Auslandsreisen hatte ich mich mit Englisch immer sehr gut verständigen können. Diesem Gefühl verletzter Eitelkeit, weil ich es in der ganzen Zeit mit meiner Frau nicht geschafft hatte, andere Sprachen zu lernen, und meiner Traurigkeit meinte ich am besten begegnen zu können, indem ich begann, recht intensiv mit Babbel Französisch und Italienisch zu lernen. Mit 67 Jahren vielleicht ein wenig spät, doch „was Hänschen nicht kann, lernt Hans nimmermehr“ hat sich als falsch erwiesen.“

(more…)