The Babbel Blog

All posts by Christina Gehlen

Christians Sprachlern-Geschichte: Spanisch für die Surfreise

Posted on Februar 1, 2019 by

Christian Reiher (34) lebt in Berlin und ist Mathematiker – und leidenschaftlicher Surfer. Seit er als Teenager in England mit dem Sport angefangen hat, findet man ihn so oft wie möglich in seinem Berliner Surfclub, der Surfers Connection Berlin, oder noch lieber an den Surfspots der Welt. Zuletzt war er mehrere Monate in Zentral- und Südamerika unterwegs. Vor der Abreise gab ihm ein anderer Surfer aus der Surfers Connection den Tipp, einmal Babbel auszuprobieren – und so hat er sowohl vor als auch während seiner Reise mit der Sprachlern-App Spanisch gelernt.

(mehr …)

Die Lieblingskurse von Babbels Sprachlern-Experten – Schwedisch für den Alltag, ausgewählt von Elin

Posted on Januar 7, 2019 by

Bei Babbel kümmert sich ein Team aus über 150 Linguisten, Lehrern und Sprachlern-Experten um die Erstellung und Optimierung unserer Sprachlern-Kurse. Sie legen die Lernziele für jede einzelne Lektion fest und entscheiden, welche Trainingsmethoden am besten zu diesen Lernzielen passen. Sie planen die Kurse – und übernehmen dann auch das Schreiben und die Koordination der Sprachaufnahmen. Deshalb kennen sie die Babbel-Methode wohl auch besser als irgendjemand sonst. Und deshalb haben wir sie gefragt, ob sie uns ihre Lieblingskurse verraten. Das Ergebnis ist eine Liste mit einigen der coolsten Kurse von Babbel – die eine schöne Anregung für die nächste Lernsession sein können, aber gleichzeitig auch zeigen, wie viel Zeit und Energie das Didaktik-Team in jede einzelne Lektion steckt. Hier kommt unser erster Lieblingskurs: Schwedisch für den Alltag, ausgewählt von Elin, Projektmanagerin für Schwedisch und Norwegisch. 

Elin, erzähl uns etwas über deinen Lieblingskurs!

Ich habe mich für Schwedisch für den Alltag entschieden. Der Kurs ist für alle gedacht, die schon über einige Schwedischkenntnisse verfügen, und legt den Fokus auf Situationen aus dem täglichen Leben. Im Kurs lernen wir Simon kennen und folgen ihm durch eine normale Woche: Die Geburtstagsparty eines Freundes, ein Abendessen in der Stadt, ein Polizeibesuch. Es werden sowohl Wörter und Konzepte wiederholt, die ein fortgeschrittener Anfänger bereits kennt, als auch gleichzeitig neue Vokabeln direkt im kulturellen Kontext eingeführt. Zum Beispiel lernt man, wie man nach der richtigen Kleidergröße fragt oder wie man ein schwedisches Geburtstagslied singt: Ja, må hon leva!

(mehr …)