The Babbel Blog

Learning and language

Füllwörter und Interjektionen – entscheidend für die Sprachkompetenz

Posted on December 8, 2017 by

Megan vom Public-Relations-Team bei Babbel beleuchtet im folgenden Text die Komplexität von Füllwörtern und Interjektionen und zeigt auf, wie entscheidend deren Verwendung in echten Gesprächen beim Sprachenlernen ist.

 

Réfugiés

Füllwörter und Interjektionen werden normalerweise nie unterrichtet, wenn man eine Fremdsprache lernt, dabei sind sie in jeder Sprache äußerst wichtig. Wenn man weiß, wann man „hm“, „äh“ und „juhu“ sagen muss – wobei jedes dieser Wörter verschiedene Bedeutungen haben kann –, bewegt man sich geschickt in einer Fremdsprache, statt nur ein stotternder Tourist zu sein.

Wie kann man also Füllwörter und Interjektionen lernen? Ganz einfach, indem man sich häufig mit Muttersprachlern unterhält! Wenn man eine richtige Unterhaltung führt, erlernt man automatisch die pragmatische Bedeutung von Wörtern, die nicht im Lehrbuch stehen – umgangssprachliche Wendungen, Witze und Betonungen, die die gesprochene Sprache erst ausmachen.

(more…)

Gruselige Geistergeschichten: Wie man weltweit der Toten gedenkt

Posted on October 26, 2017 by

Megan verstärkt seit diesem Sommer das Public-Relations-Team von Babbel. Hier erzählt sie uns von den Halloweentraditionen ihrer Kindheit im ländlichen Somerset in England sowie von einigen Bräuchen, von denen ihr Babbel-Kollegen aus aller Welt berichteten.

„Tausend Jahre alte Schatten erwachen erneut.

Verborg‘ne Stimmen raunen uns zu: Halloween ist heut‘!“

(Freie Übersetzung aus dem Englischen)

Dexter Kozen

 

 

Geister und Hexen, Fledermäuse und schwarze Katzen, Süßigkeiten, Streiche und Kürbisse ‒ das alles verbinden wir mit Halloween. Aus dem alten keltischen Fest Samhain (seit ca. 3350‒2800 v. Chr.) entwickelte sich in der Kirchengeschichte „Hallows-Eve“, der Abend vor Allerheiligen – ein Fest zum Gedenken der Toten. Die Kelten glaubten, dass am Abend des 31. Oktobers die Toten auf die Erde zurückkehrten. Deshalb versammelten sie sich jedes Jahr um diese Zeit, um Feuer zu entfachen, Rituale durchzuführen und zu feiern, in der Hoffnung, so die bösen Geister zu besänftigen und die eigene Familie für den kommenden Winter zu segnen.

(more…)

Wie wird man eigentlich Sprachlernexperte bei Babbel?

Posted on August 9, 2017 by

Sprachlernexperte bei Babbel

 

 

Christina (Zweite von rechts) arbeitet seit gut drei Jahren in der Abteilung Didactics bei Babbel. Dort leitet sie eines der Teams aus Sprachlernexperten, das Kurskonzepte und -inhalte produziert und koordiniert – und außerdem an ganz neuen Ideen für die Babbel-App arbeitet. Vor Kurzem hat sie Studierenden Karrieremöglichkeiten für Sprachlernexperten aufgezeigt. Das haben wir zum Anlass genommen, ihr heute ein paar Fragen zu stellen.

 

 

(more…)

Schwedischunterricht bei Babbel, mit Babbel

Posted on August 1, 2017 by

 

 

Elin, ursprünglich aus Schweden, ist Projektmanagerin für Schwedisch im Didaktik-Team von Babbel – jenes Team von Sprachexperten, das unsere Kurse erstellt und kontinuierlich optimiert. Elin spricht selbst mehrere Sprachen (drei, um genau zu sein) und hat große Freude daran, die Komplexität des Sprachenlernens zu analysieren und zu verstehen. Hier berichtet sie darüber, wie sie ihren Kollegen bei Babbel mithilfe des Blended-Learning-Ansatzes ihre Muttersprache Schwedisch beibringt.

 

(more…)

Selbstbestimmtes Lernen – ein Einblick in das Sprachenlernen von den Babbel-Experten

Posted on July 5, 2017 by

Sara und Fidi sind Sprachlernexperten bei Babbel. Sie verraten dir, wie du dich in dem Meer von Sprachlernprodukten am besten zurechtfindest, wie du ganz bequem von deinem Sofa aus oder unterwegs in die Lernsprache eintauchen kannst und wie das Sprachenlernen mühelos Teil deiner Freizeit werden kann. Erfahre, wie die Sprachlernexperten bei Babbel selber Sprachen lernen: Nach dem Motto „Hauptsache, es macht Spaß!“ ist selbst eine Karaokebar vor ihren Methoden nicht sicher …

(more…)

So lernen wir bei Babbel von unseren Lernern

Posted on May 29, 2017 by

DSC_0012

 

 

 

 

 

 

Im zweiten Beitrag der Reihe, die dir einen Einblick darin gibt, was es bei Babbel bedeutet, ein lernendes Unternehmen zu sein, berichten zwei Babbelonier, wie Lerner zur Optimierung und Verbesserung unsere Kurse beitragen.

(more…)

Porträt: In nur zehn Jahren 100 Länder bereisen und zehn Sprachen lernen – konnte Stephan seinen Traum wahr machen?

Posted on January 16, 2017 by

Moscow Lenin Mausoleum

Es gibt Neues aus der Serie unserer Babbel-Nutzer-Porträts. Darin stellen wir Auszüge aus dem Leben unserer Nutzer und ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Sprachenlernen vor. Wenn ihr eure Geschichte ebenfalls mit uns teilen möchtet, hinterlasst uns sehr gerne einen Kommentar.

Nach seinem BWL-Studium, da war er 24, fasste Stephan aus Deutschland einen ziemlich verrückten Entschluss: Innerhalb der nächsten zehn Jahre wollte er es schaffen, 100 verschiedene Länder zu bereisen und insgesamt zehn Sprachen zu lernen. Kurz nach seinem 35. Geburtstag erzählt er uns nun, ob er seinen Traum wahr machen konnte.

(more…)

Porträt: „Was Hänschen nicht kann, lernt Hans nimmermehr, … hat sich als falsch erwiesen.“

Posted on December 5, 2016 by

Hans

Neues aus der Serie unserer Babbel-Nutzer-Porträts – wir stellen Auszüge aus dem Leben unserer Nutzer vor und ihre Erfahrungen mit dem Sprachenlernen. Wenn ihr eure Geschichte mit uns teilen möchtet, hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

 

„… nun, meine Frau ist 2009 nach 35 Ehejahren verstorben. Sie hatte fließend Französisch und Italienisch gesprochen und ich war immer ein wenig dumm und stumm neben ihr gestanden, wenn sie parliert hatte. Auf meinen vielen Auslandsreisen hatte ich mich mit Englisch immer sehr gut verständigen können. Diesem Gefühl verletzter Eitelkeit, weil ich es in der ganzen Zeit mit meiner Frau nicht geschafft hatte, andere Sprachen zu lernen, und meiner Traurigkeit meinte ich am besten begegnen zu können, indem ich begann, recht intensiv mit Babbel Französisch und Italienisch zu lernen. Mit 67 Jahren vielleicht ein wenig spät, doch „was Hänschen nicht kann, lernt Hans nimmermehr“ hat sich als falsch erwiesen.“

(more…)

So planst du eine individuelle Sprachreise nach England, die zu dir passt!

Posted on September 5, 2016 by

Sprachreise

Du hast ein großes Ziel: Dein Englisch spürbar zu verbessern. Du willst aber nicht von zu Hause aus lernen, sondern aktiv werden, mit locals sprechen, von der Kultur umgeben sein – kurzum: Du willst mehr! In England leben, die Sprache sprechen, die Menschen dort kennenlernen und in die Kultur hineinschnuppern. Dann ist eines klar: Du solltest dich für eine Sprachreise in England entscheiden. Jetzt fragst du dich, wie das am besten geht? Das verraten wir dir ausführlich im nachfolgenden Text mit ein paar Tipps – step by step.

(more…)

Porträt: Babbel, Braille und Badeurlaub – Regina ist blind und lernt online Italienisch

Posted on August 17, 2016 by

Porträt

Neues aus der Serie unserer Babbel-Porträts – hier stellen unsere Nutzer sich und ihre Erfahrungen mit dem Sprachenlernen vor. Wenn ihr eure Geschichte mit uns teilen möchtet, hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Diesmal geht es um Regina aus der Schweiz, eine leidenschaftliche Sprachenlernerin. Das Besondere: Regina lernt als Blinde eine neue Sprache. Auch wenn es nicht immer leicht ist, lernt sie sehr gerne, denn sie liebt es, sich im Urlaub mit den Menschen vor Ort unterhalten zu können. Fremdsprachen sind auch für ihren Beruf von Vorteil – und nicht zuletzt möchte sie noch viel mehr auf dieser Welt entdecken. Hier erzählt sie uns davon:

(more…)