The Babbel Blog

language learning in the digital age

Mein Name ist Wolke, und wer bist du? – Türkische Namen und ihre Bedeutung

Posted on March 24, 2015 by

turkish names

Mein Name ist Fideniz Ercan. Ich arbeite bei Babbel als Projektmanagerin für Türkisch. Wie mein Name schon verrät, kommen meine Eltern aus der Türkei. Und was türkische Namen neben der Herkunft noch so verraten, erfahrt ihr im Folgenden.

Türkische Namen gibt es aus allen Bereichen des Lebens. Es handelt sich dabei oft um alltägliche Wörter, wie Liebe (Sevgi), Wunsch (Dilek), Glück (Uğur), Hoffnung (Ümit) oder frei (Özgür). Das ist besonders für Türkischlerner ein großer Vorteil! Denn kennen sie die Bedeutung eines Namens, können sie ihrem Wortschatz direkt auch eine weitere Vokabel hinzufügen.

In meiner Familie – das sind mein Bruder Frieden (Barış) und meine Cousinen Knospe (Gonca) und Flamme (Alev) – machen wir uns gern einen Spaß daraus und übersetzen sie in unserer alltäglichen Kommunikation. Dabei entstehen Sätze, wie “Tante Rosenlegerin, hast du Tante Luft gefragt, ob sie und Flamme auch zum Frühstück bei Tante Morgen und ihrer Tochter Sommerwind, der vom Land ins Meer hinein weht kommen?”.

Besonders beliebte Elemente in türkischen Namen sind Mond und Sterne. So können Namen schon einmal  wie aus 1001 Nacht klingen: Aykutglückseliger Mond, MehtapMondlicht, Sonay letzter Mond, YıldızStern, AylinLichtkreis um Mond und Sterne

Häufig geben Eltern ihren Kindern ähnlich klingende oder thematisch verwandte Namen, wie es bei einem mir bekannten Geschwisterpaar der Fall ist. Der ältere Bruder heißt Bulut (Wolke), die jüngere Schwester Yağmur (Regen). Und das sind zwei ganz gewöhnliche und hübsche Namen – vorausgesetzt sie werden richtig ausgesprochen! Leider ist das für deutsche Muttersprachler nicht immer so einfach, und so wird aus dem wunderschönen Namen Yağmur dann schon einmal “Jackmua” oder aus Gonca Gonka”. Wenn du nun unsicher bist, ob du die Namen deiner Freunde oder Bekannten eigentlich richtig aussprichst, dann empfehle ich dir unseren Türkisch Aussprachekurs. Hier lernst du dann auch, was der Unterschied zwischen Erkan und Ercan ist.

Die türkische Namenswelt ist sehr vielfältig und ausgefallen. So nennen Eltern ihre Kinder auch mal Yiğit (mutig), Mert (ehrlich, männlich) oder Ece (Königin), in der Hoffnung, dass der Name vielleicht auch auf die Persönlichkeit abfärbt? Wie im Falle der bekannten türkischstämmigen Fußballspieler, die Altıntop-Brüder Hamit und Halil. Altın heißt Gold, top ist der Ball. Die Goldball-Brüder! Zufall? Manchmal hat man auch weniger Glück mit dem Namen. Was sagt z. B. der Nachname Deli (Verrückt) über eine Person aus? Es gibt ihn wirklich! Gut, den Nachnamen können wir uns nicht aussuchen. Es sei denn, man macht sich die bunte türkische Namenswelt zunutze und kreiert sich einen schönen Künstlernamen daraus. So entstehen Namen für türkische Arabesk-Sänger wie Süße Stimme, Starke Stimme oder Rote Rose. Mittlerweile werden auch Vornamen immer ausgefallener. Ein bekannter türkischer Schauspieler und Talkshowmaster hat vor kurzem seine Tochter İstanbul genannt. Wenn es Paris als Vornamen gibt, warum dann nicht auch Istanbul?!

Wenn du jetzt neugierig geworden bist und dich fragst, was sich wohl hinter dem Namen deiner Nachbarn und Freunde verbirgt und wie du sie richtig aussprichst? Dann empfehle ich dir unseren neuen Türkischkurs “Mein Name ist Wolke – Türkische Namen und ihre Bedeutung”! Neben vielen neuen Vokabeln erfährst du sogar, wie du manchmal anhand der Namen die politische Orientierung von Familien erkennen kannst. Viel Spaß beim Lernen und Entdecken!

 

Leave a Reply