The Babbel Blog

Online Language Learning

“The words should roll out of the mouth” – On the dubbing of “The Wire” in German

Posted on October 24, 2008 by

For the original interview in German click here.

Frank Schröder is one of the two authors of the German dubbing of the acclaimed television series “the Wire”. In an interview with Babbel Blog, he speaks about the difficulties of translating the dialogue-rich series, which portrays the day to day goings-on of the police and drug dealing millieu in Baltimore. The series has been running for the past few weeks on German pay television. Schröder not only took care of direction for the dubbing of the first season, but he also dubbed the voice of the role of the policeman “Herc”.

Babbel-Blog: Even in the USA, some have to use subtitles to understand what’s happening in the show, because the slang can be almost incomprehensible to the untrained ear. As authors of the dubbing text, were you a bit stunned at first?

Frank Schröder: At first we were a bit stunned…when the raw translation of the first episodes were ready. I had a look at them together with “continuity,” that is, the English script and the German raw translation. That way I could understand a lot more than on the first look. My English isn’t that bad, but that way it was more understandable in some places.
(more…)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

“Die Worte sollen aus dem Mund purzeln” – Über die Synchronisation der Serie “The Wire” ins Deutsche

Posted on by


For the English translation click here.

Frank Schröder ist einer der beiden Autoren der deutschen Synchronfassung der vielgelobten US-Serie „The Wire“. Im Interview mit dem Babbel-Blog spricht er über die Schwierigkeiten bei der Übersetzung der dialogreichen Serie, die den Alltag von Polizisten und dem Drogendealermilieu in Baltimore schildert. Sie läuft seit September im deutschen Pay-TV. Schröder führte nicht nur Regie bei der Synchronisation der ersten Staffel, sondern spricht auch eine der Rolle – die des Polizisten Herc (siehe Bild).

Interview als Audiofile (mp3 – Rechtsklick zum Download)

Babbel-Blog: In den USA war es wohl so, dass selbst US-Amerikaner die Serie mit Untertitel sehen mussten, weil der Slang so unverständlich für ungeübte Ohren war. Mussten sie da als Autor der Synchronfassung erst einmal schlucken?

Frank Schröder: Ich musste erstmal schlucken und habe dann auch, als die Rohübersetzung der ersten Folgen fertig waren – da habe ich mir sie zusammen mit der „Continuity“, d.h. mit dem englischen Drehbuchtext und der deutschen Rohübersetzung angeschaut. Dadurch konnte ich viel mehr verstehen als bei der ersten Ansicht. Mein Englisch ist jetzt nicht das Schlechteste, aber es war dann doch an einigen Stellen verständlicher.
(more…)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone